Fragen? Wir freuen uns auf Ihren Anruf.

Hotline: 037423 / 489-720

Vertrags und Leistungsbedingungen für den Dienst
„kabellos-dsl.de“ der Firma

GP-Elektronik
Inh. Klemens Pohl e.K.
Elsterstraße 22
08626 Adorf
(nachfolgend „GP-Elektronik“ genannt).

1. Geltungsbereich
1.1 Diese VLB regeln die vertraglichen Beziehungen zwischen dem Kunden und GP-Elektronik für den Dienst “kabellos-dsl.de”. Ist im übrigen nichts Abweichendes bestimmt, gelten die Allgemeinen Geschäfts- und Nutzungsbedingungen (AGB) von GP-Elektronik. Diese und die vorliegenden VLB gelten jeweils in ihrer aktuellen Fassung und können im Geschäft Elsterstraße 22 in 08626 Adorf oder unter http://www.gpelektronik.de eingesehen werden.
1.2 Die Nutzung der Dienste von GP-Elektronik kann nur erfolgen, wenn der Kunde über 18 Jahre alt ist oder die Zustimmung eines gesetzlichen Vertreters vorliegt und er seinen ständigen Wohnsitz in Deutschland (BRD) hat.
1.3 Vertragsgegenstand ist das Erbringen von Dienstleistungen im Rahmen des Dienstes „kabellos-dsl.de“. Der genaue Inhalt und Umfang der vertraglichen Leistungen ergibt sich aus der jeweiligen Leistungs- bzw. Produktbeschreibung.

2. Auftragserteilung, Anmeldung
2.1 Der Kunde kann sich online, schriftlich oder persönlich für den Zugang zum Dienst „kabellos-dsl.de“ anmelden (z.B. per Internet, Telefax oder im Ladengeschäft). Dafür hat er alle erforderlichen Angaben im Anmeldungsformular wahrheitsgemäß auszufüllen und seine E-Mail Adresse anzugeben. Informationen zum Dienst „kabellos-dsl.de“ werden nach Wahl von GP-Elektronik an diese E-Mail Adresse oder per Postversand zugeschickt. Der Kunde stimmt dem Erhalt sämtlicher von GP-Elektronik versandten E-Mails zu.
2.2 Der Kunde gibt ein Angebot auf Abschluss des Vertrages zum Dienst „kabellos-dsl.de“ gemäß der Leistungs- und Produktbeschreibung der „kabellos-dsl.de“ Tarife ab, indem er das Anmeldeformular absendet. Dadurch akzeptiert der Kunde als Grundlage des Vertrages die vorliegenden VLB und AGB.
2.3 GP-Elektronik behält sich die Annahme des Antrags vor, alle Angebote von GP-Elektronik sind frei bleibend. Der Kunde ist für eine Frist von 4 Wochen ab Antragsstellung an sein Angebot gebunden.
2.4 Die Annahme durch GP-Elektronik erfolgt nach Prüfung der Technischen Machbarkeit. Sie erhalten diese Information mit der Angabe aller notwendigen Daten vor Ort per Telefon oder E-Mail.
2.5 Der Vertrag wird unter der Bedingung geschlossen, dass der Kunde mit der Teilnahme am SEPA-basislastschriftverfahren einverstanden ist und ein entsprechendes gültiges Mandat erteilt.

3. Leistungen von GP-Elektronik
3.1 GP-Elektronik erbringt die vertraglichen Leistungen im Rahmen des zur Zeit technisch und betrieblich Möglichen. Sie weist den Kunden darauf hin, dass zeitweilige Beschränkungen oder Beeinträchtigungen vom Dienst „kabellos-dsl.de“ aufgrund von Einflüssen eintreten können, die außerhalb des Einflussbereichs von GP-Elektronik stehen. GP-Elektronik ermöglicht dem Kunden daher die Inanspruchnahme vom Dienst „kabellos-dsl.de“ nur im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten, auf die GP-Elektronik Einfluss nehmen kann. GP-Elektronik haftet nicht für Verzögerungen, Beeinträchtigungen, Beschränkungen oder Leistungshindernisse, sowie Unterbrechungen der Dienstleistungen, die auf Umständen außerhalb ihres Verantwortungsbereiches beruhen. Insbesondere übernimmt GP-Elektronik keine Gewähr für eine ununterbrochene Verfügbarkeit ihrer Dienstleistungen und das jederzeitige Zustandekommen von Verbindungen und die konstante Aufrechterhaltung eines bestimmten Datendurchsatzes oder die Datendurchführung über ein bestimmtes Netz.
3.2 Durch Wartung und Weiterentwicklung des Dienstes „kabellos-dsl.de“ können zeitweilige Einschränkungen oder Unterbrechungen des Dienstes auftreten. GP-Elektronik wird sich bemühen, diese Arbeiten nach Möglichkeit in Nutzungsarmen Zeiten durchzuführen, um Ausfallzeiten und Beeinträchtigungen für den Kunden gering zu halten.
3.3 Die maximale Übertragungsrate ins Internet ist abhängig von Faktoren wie die Auslastung eigener und fremder Übertragungswege sowie die Auslastung und Verfügbarkeit von Servern und Peering-Stellen. Der Kunde erkennt an, dass die Übertragungsleistung von der Leistungsfähigkeit seines eigenen Systems abhängig ist und GP-Elektronik in keiner Weise für dessen Funktion verantwortlich ist.
3.4 Die von GP-Elektronik zur Verfügung gestellte und im Übergabeprotokoll beschriebene Technik bleibt Eigentum von GP-Elektronik. Sie verbleibt für die Zeit der Vertraglichen Nutzung vom Dienst „kabellos-dsl.de“ beim Kunden. Bei Verlust oder eigenverschuldetem Defekt der Geräte haftet der Kunden mit dem Wiederbeschaffungswert der Geräte. Ein defekt der Geräte während der Laufzeit des Vertrages ist GP-Elektronik sofort anzuzeigen. Bei Beendigung des Vertrages müssen diese Geräte zurückgegeben oder die Demontage ermöglicht werden. Nach Rückgabe der Geräte werden diese überprüft und bei Beschädigung oder Defekt dem Kunden in Rechnung gestellt.
3.5 GP-Elektronik wird Störungen und sonstige Mängel, die im Verantwortungsbereich von GP-Elektronik liegen, im Rahmen des technisch Machbaren beheben und sich bemühen, die Störung innerhalb von 48 Std. zu beseitigen.
3.6 Die bereitgestellten Leistungen und Dienste von GP-Elektronik werden vom Kunden auf eigene Gefahr genutzt.
3.7 GP-Elektronik übernimmt keine Haftung für Schäden, die aus einer verspäteten Störungs- oder Mängelanzeige resultieren. Als verspätet gilt eine Anzeige, wenn sie nicht unverzüglich nach Kenntnisnahme und Durchführung einer zumutbaren Fehlersuche durch den Kunden, spätestens jedoch binnen 7 Tagen nach Auftreten der Störung bei GP-Elektronik bei einer der unter www.kabellos-dsl.de angegebenen Kontaktmöglichkeiten eingegangen ist.
3.8 Hat der Kunde die beanstandete Störung oder den Mangel zu vertreten oder liegt in Wirklichkeit eine Störung oder ein Mangel nicht vor oder nicht im Verantwortungsbereich von GP-Elektronik und konnte der Kunde dies bei zumutbarer Fehlersuche erkennen, so ist der Kunde verpflichtet, die durch die Überprüfung oder Störungsbeseitigung entstandenen Kosten in angemessenem Umfang an GP-Elektronik zu erstatten. Dem Kunden bleibt es vorbehalten, geringere Kosten nachzuweisen.
3.9 Im Übrigen gelten für die Ansprüche des Kunden die nachfolgenden Haftungsbegrenzungen.

4. Pflichten und Haftung des Kunden
4.1 Der Kunde ist verpflichtet, bei der Anmeldung sämtliche personenbezogenen Daten sachlich richtig und wahrheitsgemäß auszufüllen. Sollten sich die bei der Anmeldung anzugebenden Stammdaten oder Zahlungsdaten während der Laufzeit dieses Vertrages ändern, ist der Kunde verpflichtet, dies GP-Elektronik unverzüglich mitzuteilen. Dazu gehört insbesondere die E-Mail Adresse, an welche die offizielle Mitteilungen von GP-Elektronik gesendet werden sollen.
4.2 Der Kunde verpflichtet sich zu einer rechtmäßigen Benutzung der Dienste von GP-Elektronik. Er versichert im Rahmen der Benutzung, keine strafrechtlich relevanten Inhalte abzurufen oder zu verbreiten, sonstige Rechte Dritter (insbesondere gewerbliche Schutzrechte und Wettbewerbsrecht) zu verletzen oder gegen geltendes deutsches Recht oder diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verstoßen. Insbesondere untersagt ist die Verbreitung von jugendgefährdenden, kinderpornografischen, extremistischen und rassistischen Inhalten, Belästigung und Bedrohung Dritter durch Virenangriffe, Kettenbriefe, sowie der Missbrauch der Dienste von GP-Elektronik für einen Eingriff in die Sicherheitsvorkehrungen eines fremden Netzwerks, Hosts oder Accounts (Cracking, Hacking, sowie Denial of Service Attacks) oder jeglicher Eingriff in das Netz von GP-Elektronik. Verstößt der Kunde gegen diese Verpflichtungen, wird GP-Elektronik - je nach der Schwere des Eingriffs - den Kunde auf den Verstoß hinweisen oder seinen Zugang sperren. Nimmt der Kunde schuldhaft rechtswidrige Handlungen vor, ist GP-Elektronik zur fristlosen Kündigung des Vertrages berechtigt. Das Recht zur Kündigung aus wichtigem Grund bleibt in jedem Falle unberührt.
4.3 Die Benutzung des Anschlusses mit mehreren Abnehmern ist zulässig. Der Kunde verpflichtet sich jedoch ausdrücklich, die Bestimmungen dieses Vertrages über Entgeltzahlung auch im Falle der Mehrfachnutzung einzuhalten und daraus entstehende Verpflichtungen persönlich zu übernehmen. Der Kunde ist nicht berechtigt, die durch GP-Elektronik erbrachten Dienste im eigenen Namen an Dritte weiterzuverkaufen (Reselling).
4.4 Der Kunde stellt sicher, dass bei Inanspruchnahme von Leistungen über „kabellos-dsl.de“ mit einem zentralen Netzzugang eines lokalen Netzwerkes (Router), das lokale Netzwerk gegen das Eindringen unberechtigter Personen geschützt ist. Ferner ist der Kunde verpflichtet, Kennwörter/Passwörter in digitalen Medien sowie in lokalen Funknetzen ausschließlich in verschlüsselter Form zu speichern oder zu übermitteln. Hierzu hat er solche Schutzmechanismen (z.B. Datenverschlüsselung) zu verwenden, die dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, so dass Unbefugten der Zugang zum lokalen Netzwerk verwehrt wird.
4.5 Der Kunde erklärt, dass, wenn er Dritten die Nutzung seiner Verbindung ermöglicht, verantwortlich ist für Online- Handlungen dieser Personen, für die Kontrolle des Zugangs und der Verwendung durch diese Personen und für die Folgen von Missbrauch. Der Kunde haftet für insoweit auftretenden Missbrauch, sofern er ihn zu vertreten hat oder er ihm sonst zurechenbar ist.
4.6 GP-Elektronik ist berechtigt, Zugänge zu sperren, von denen eine Beeinträchtigung der Verfügbarkeit, der Stabilität oder der Sicherheit des Netzwerkes ausgeht. GP-Elektronik wird den Kunden umgehend von einer solchen Massnahme informieren. 4.7 Der Kunde hat sicherzustellen, dass er sein E-Mail-Postfach regelmäßig überprüft, damit der Speicherplatz seines E-Mail- Postfachs jederzeit für eingehende E-Mails ausreicht und er rechtzeitig von den eingehenden Inhalten Kenntnis erlangen kann.

5. Rechnungsstellung, Zahlung und Preise
5.1 Für die Nutzung von „kabellos-dsl.de“ fallen in Abhängigkeit vom bestellten Produkt einmalige und monatliche Pauschalen in unterschiedlicher Höhe an. Die aktuell gültigen Tarife und Produktmerkmale ergeben sich aus der jeweils gültigen Preisliste bzw. Produktbeschreibung von GP-Elektronik. Diese sind jederzeit abrufbar unter http://www.kabellos-dsl.de
5.2 Alle Zahlungen erfolgen per SEPA-Basislastschriftverfahren. Dazu hat der Kunde die entsprechenden Daten bei der Bestellung wahrheitsgemäß anzugeben oder GP-Elektronik schriftlich mitzuteilen. Bei vorzeitigem Widerruf des SEPA Lastschriftmandates, einer Auflösung oder Sperrung seines angegebenen Kontos, ohne Erteilung eines alternativen Mandates bzw. einer anderen Bankverbindung, hat GP-Elektronik das Recht, die Dienste des Kunden zu sperren. Sollte der Kunde dies zu vertreten haben, hat GP-Elektronik zusätzlich das Recht auf außerordentliche, fristlose Kündigung.
5.3 Gebühren für durch den Kunden zu vertretende Rückbuchungen hat der Kunde zu tragen. GP-Elektronik berechnet pro Rückbuchung die gleiche Gebühr, wie sie GP-Elektronik von der Bank des Kunden in Rechnung gestellt wird, wenn der Kunde die Rückbuchung zu vertreten hat, es sei denn der Kunde weist nach, dass ein Schaden überhaupt nicht oder in wesentlich geringerer Höhe entstanden ist.
5.4 Gerät der Kunde mit der Entgeltzahlung in Verzug, hat GP-Elektronik das Recht, die Dienste des Kunden zu sperren. Die Sperre wird unverzüglich nach Verbuchung des rückständigen Betrages bei GP-Elektronik aufgehoben. Die Sperrung entbindet den Kunden nicht von seiner Verpflichtung zur Zahlung der Grundentgelte, sofern dieser nicht nachweist, dass GP-Elektronik kein oder ein wesentlich geringerer Schaden entstanden ist.
5.5 Die Entgelte eines „kabellos-dsl.de“ Tarifs sind monatlich zur Zahlung fällig und vom Kunden entsprechend der jeweils gültigen Preisliste zu zahlen.
5.6 Endet der „kabellos-dsl.de“ Tarif durch ordentliche oder außerordentliche Kündigung vorzeitig, wird dem Kunden eine Abschlussrechnung erstellt. Diesen Betrag hat der Kunde an GP-Elektronik zu überweisen, wenn GP-Elektronik die Möglichkeit des Einzugs durch Lastschriftverfahren untersagt wurde.
5.7 Die Zahlungspflicht besteht auch für Rechnungsbeträge, die durch befugte oder unbefugte Nutzung der Verbindung des Kunden durch Dritte entstanden sind, soweit der Kunde dies zu vertreten hat. Zu vertreten hat der Kunde jede Nutzung, die er in zurechenbarer Weise ermöglicht oder gestattet hat. Der Kunde wird alle berechtigten Mitnutzer seiner Verbindung hierauf aufmerksam machen.
5.8 Einwendungen gegen die Rechnung hat der Kunde innerhalb von vier Wochen ab Zugang der Rechnung in Textform gegenüber

GP-Elektronik
Inh. Klemens Pohl e.K.
Elsterstraße 22
08626 Adorf
Telefax: 037423 48982

anzuzeigen. Die Unterlassung rechtzeitiger Einwendungen gilt als Genehmigung. GP-Elektronik wird den Kunden in den Rechnungen auf die Folgen einer unterlassenen rechtzeitigen Anzeige besonders hinweisen. Gesetzliche Ansprüche des Kunden bei begründeten Einwendungen bleiben unberührt.
5.9 Erstattungsansprüche des Kunden werden bei der nachfolgenden Rechnung berücksichtigt, sofern der Kunde keine andere Bestimmung trifft.
5.10 GP-Elektronik kann Rechtsanwaltskanzleien und/oder Inkassounternehmen mit der Einziehung der Forderungen beauftragen.

6. Änderung der monatlichen Preise oder Tarife
6.1 Die Leistungen, Preise und Tarife für die vereinbarten Dienstleistungen ergeben sich aus den Preislisten von GP-Elektronik. GP-Elektronik behält sich vor, gemäß den nachfolgenden Absätzen, Änderungen der Tarife und Preise vorzunehmen, um die Produkte an die Marktgegebenheiten der Diensterbringung und die Tarife an die Bedingungen der Zulieferer von GP-Elektronik anzupassen, sofern die Änderungen für den Kunden unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zumutbar sind. GP-Elektronik hat dazu auch dann das Recht, wenn eine solche Änderung aufgrund von Gesetzen oder richterlicher oder regulatorischer Entscheidungen erforderlich ist.
6.2 GP-Elektronik wird den Kunden mindestens vier Wochen vor dem Inkrafttreten in geeigneter Form (schriftlich oder elektronisch) über Preis- und Tarifänderungen informieren.
6.3 Sollte der Kunde mit einer Preiserhöhung nicht einverstanden sein, ist er berechtigt, sich von dem Vertrag innerhalb einer Frist von vier Wochen ab Zugang der Mitteilung über die Preiserhöhung zum Datum des Inkrafttretens der Änderung zu lösen. GP-Elektronik wird den Kunden hierauf in der Mitteilung über die Preisänderung besonders hinweisen. Kündigt der Kunde nicht fristgerecht, gelten ab dem Zeitpunkt ihres Inkrafttretens die Änderungen des Vertragsverhältnisses mit dem Kunden als vereinbart. GP-Elektronik wird den Kunden auch hierauf in der Mitteilung besonders hinweisen.

7. Haftungsbeschränkung
7.1 GP-Elektronik haftet für Schäden, die von ihm oder seinen Erfüllungsgehilfen grob fahrlässig oder vorsätzlich herbeigeführt wurden. Im Übrigen schließt GP-Elektronik die Haftung für Schäden, die durch einfache Fahrlässigkeit verursacht worden sind, aus, sofern diese keine vertragswesentlichen Pflichten, Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit oder Garantien betreffen oder Ansprüche nach dem Produkthaftungsgesetz berührt sind. Gleiches gilt für Pflichtverletzungen der Erfüllungsgehilfen von GP-Elektronik.
7.2 Für Fälle einfacher Fahrlässigkeit ist die Haftung außerdem bei Vermögensschäden der Art nach auf vorhersehbare, unmittelbare Schäden und der Höhe nach auf einen Betrag von 1000 Euro beschränkt.

8. Laufzeit, Kündigung des Vertrages
8.1 Das Vertragsverhältnis kann von beiden Vertragsparteien zum Ende der jeweiligen Mindestvertragslaufzeit zum folgendem Monatsende gekündigt werden. Die Kündigungserklärung muss beim Kündigungsempfänger mindestens einen 6 Wochen vor dem Tag, an dem sie wirksam werden kann, schriftlich eingehen. Ist nichts anderes vereinbart, beträgt die Mindestvertragslaufzeit 24 Monate.
8.2 Jede Partei kann diesen Vertrag oder einen Einzelauftrag aus wichtigem, von der jeweils anderen Partei zu vertretenden Grund fristlos kündigen, insbesondere: (a) wenn ein Insolvenzbeschluss oder eine Zwangsvollstreckungsmaßnahme nicht innerhalb von 30 Tagen aufgehoben wird, dies gilt entsprechend, wenn der Kunde nach § 19 Konkursordnung bzw. § 52 Vergleichsordnung schadenersatzpflichtig ist, oder (b) wenn eine Vertragspartei (i) einschlägige Gesetze, Regeln, Verordnungen oder andere rechtliche Bestimmungen oder (ii) wesentliche Vertragsbestimmungen verletzt und eine solche Verletzung nicht innerhalb von 10 Tagen nach Erhalt einer schriftlichen Abmahnung und einer weiteren Nachfrist von 7 Tagen beendet ist. (c) der schuldhafte Verstoß gegen wesentliche Bestimmungen oder Bedingungen dieses Vertrages durch die jeweils andere Partei; (d) die Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen Dritter, insbesondere Netzbetreiber, deren sich GP-Elektronik zur Erfüllung ihrer Verpflichtungen aus dem „kabellos-dsl.de“ Vertrag mit dem Kunden bedient; (e) die Ablehnung der Eröffnung des Insolvenzverfahrens über das Vermögen dieser Dritten mangels Masse oder die Nichterbringung der geschuldeten Leistung durch diese Dritte aus anderen, von GP-Elektronik nicht zu vertretenden Gründen, wenn eine anderweitige Beschaffung der von diesen Dritten erbrachten Leistungen für GP-Elektronik nicht möglich oder zumutbar ist.
8.3 Kündigt der Kunde ohne Einhaltung der Kündigungsfrist und liegt ein die außerordentliche Kündigung rechtfertigender Grund nicht vor, so erfolgt die Kündigung zum nächstmöglichen Termin. Der Kunde ist zur Zahlung der für die bis zum fristgemäßen Vertragsende fälligen Entgelte verpflichtet.
8.4 Jede Kündigung hat schriftlich per Post, E-Mail oder per Telefax zu erfolgen. Diese ist zu richten an

GP-Elektronik
Inh. Klemens Pohl e.K.
Elsterstraße 22
08626 Adorf
Telefax: 037423 48982.

9. Datenschutz
9.1 Der Kunde ist darüber belehrt worden und damit einverstanden, dass persönliche Daten (Bestandsdaten) und andere Informationen, die sein Nutzungsverhalten (Verbindungsdaten) betreffen (z.B. Zeitpunkt, Anzahl und Dauer der Verbindungen, Up- und Downloads), von GP-Elektronik während der Dauer des Vertragsverhältnisses gespeichert werden, soweit dies zur Erfüllung des Vertragszweckes, insbesondere für Abrechnungszwecke, erforderlich ist. Bestands und Verbindungsdaten werden ausschließlich zur Vertragsdurchführung gespeichert und genutzt. Eine Übermittlung an Dritte erfolgt nicht. Die Dauer der Speicherung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.
9.2 GP-Elektronik wird weder diese Daten noch den Inhalt privater Nachrichten des Kunden ohne dessen Einverständnis an Dritte weiterleiten. Dies gilt nur insoweit nicht, als GP-Elektronik gesetzlich verpflichtet ist, Dritten, insbesondere staatlichen Stellen, solche Daten zu offenbaren.
9.3 GP-Elektronik weist den Kunden ausdrücklich darauf hin, dass der Datenschutz für Datenübertragungen in offenen Netzen wie dem Internet nach dem derzeitigen Stand der Technik nicht umfassend gewährleistet werden kann.

10. Sonstige Bedingungen
10.1 Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.
10.2 Soweit eine Partei aus einem Vertragsbruch keine Rechte gegenüber der anderen geltend macht, liegt hierin kein Verzicht auf die Rechte für künftige Fälle.
10.3 Änderungen oder Ergänzungen dieses Vertrages gelten nur dann, wenn sie schriftlich vereinbart wurden. Das gilt auch für eine Änderung dieser Schriftformklausel.
10.4 Sollte eine Bestimmung dieses Vertrages unwirksam sein oder werden oder sollte der Vertrag eine ausfüllungsbedürftige Lücke enthalten, so berührt dies die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht. An die Stelle der unwirksamen Bestimmung oder der Lücke tritt eine dem wirtschaftlichen Zweck der Vereinbarung nahe kommende Regelung, die von den Parteien vereinbart worden wäre, wenn sie die Unwirksamkeit der Bestimmung gekannt hätten.
10.5 Die vertraglichen Beziehungen der Parteien unterliegen dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Soweit der Kunde Unternehmer ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus dem Vertragsverhältnis Plauen (Vogtland). GP-Elektronik ist aber auch berechtigt, den Kunden an seinem Wohn- oder Geschäftssitz zu verklagen.
10.6 GP-Elektronik behält sich vor, gemäß den nachfolgenden Absätzen diese VLB für die Zukunft zu ändern oder zu ergänzen, um diese Bedingungen an die Marktgegebenheiten der Diensteerbringung oder neue Dienstleistungen im Rahmen dieses Vertrages anzupassen, sofern die Änderungen für den Kunden unter Berücksichtigung der beiderseitigen Interessen zumutbar sind. 10.7 GP-Elektronik wird den Kunden vier Wochen vor dem Inkrafttreten in geeigneter Form (schriftlich oder elektronisch) über Änderungen der AGB oder VLB informieren.

Stand 19.01.2015